Führungswechsel beim TLEV – Hermann Huber einstimmig zum Präsidenten gewählt

Im Zuge der Generalversammlung am 10.11.2018 beim GH Jagerwirt in Volders wurde die seit zwei Jahren geplante Übergabe des Präsidentenamtes vollzogen. Nach einer erfolgreichen Funktionärszeit legte Ing. Karl Rosenberger die Geschicke des TLEV in die Hände des 3. Vizepräsidenten Hermann Huber. Dieser wurde einstimmig von den 80 anwesenden Delegierten zum neuen Oberhaupt des Landesverbandes gewählt. In seiner Antrittsrede bedankte er sich bei seinem Vorgänger für die gleistete Arbeit und gab einen kurzen Ausblick auf die nächste Zeit. So ist im die Weiterentwicklung des erfolgreichen Schulsport-Projektes ein großes Anliegen. Es gilt dabei nun den Bogen von der Schule zu den Vereinen zu spannen und so den begeisterten Nachwuchs an den Vereinsport heranzuführen.

Als Anerkennung des scheidenden Präsidenten Ing. Rosenberger, welcher nun gänzlich aus dem TLEV Vorstand ausscheidet, wurde dieser laut einstimmigem Vorstandsbeschluss vom 30.10.2018 zum Ehrenpräsidenten ernannt. Unter dem Applaus der Delegierten überreichte der neue Präsident die Ernennungsurkunde.

Im Rahmen der Vollversammlung, welche heuer erstmalig durch einen externen Moderator (Friedl Schwaighofer, TLEV Medienbetreuer) geleitet wurde, wurden auch zahlreiche Beschlüsse gefasst. Als wichtigste Änderung ist die seit zwei Jahren geplante Ligareform mehrheitlich angenommen worden. Die Meisterschaften für Senioren (Ü50), Mixed und Herren (ausgenommen Landesmeisterschaft Herren) im Mannschaftsspiel werden ab sofort auf neun Mannschaften pro Gruppe reduziert. Es sollte somit eine erhebliche Verkürzung der Wettbewerbe und auch, speziell im Winter, spätere Beginnzeiten erreicht werden.

Wir wünschen dem neuen Präsidenten für die bevorstehenden Aufgaben alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X